X
01Apr

Corona & Reisen - ein gemeinsames Problem, daß uns Alle angeht

ayservice intern |01 Apr, 2020 | 0 Comments | Return|
0 ( 0 reviews)
|

Ich bin froh, dass mir Herr Stefan Eiselt im Namen von ayservice pvt ltd diesen Blog zur Verfügung gestellt hat, um rein private "Meinugsmache" zu gestalten. Gestatten: Dirk Schaefer, aytour/FIT Reisen GmbH, aber hier mit rein privaten Ässrungen, die nichts mit meinem Arbeitsverhältnis zu tun haben. Die nachstehenden Zeilen sind eine persönliche Erklärung der bestehenden Sachlage und richtet sich iusbesondere an all diejenigen, die glauben, dass Ihnen bitteres Unrecht geschieht, wenn nicht sofort und unverzüglich Ihr Reisepreis zurückerstattet wird.

Es soll hier klargestellt werden, daß im Stornierungs/Erstattungsfall touristische Unternehmungen bereits bezahlte Reiseleistungen keinesfalls „in die Tasche stecken“, sondern bereits mit Fluggesellschaften und Hotels abgerechnete Leistungen nunmehr doppelt zurückführen müssen.  Ohne Erstattbarkeit durch die Leistungsträger. Gewissermaßen aus der Portokasse. Man muss dabei Folgendes berücksichtigen:

Am 14.03.20 wurde offiziell annonciert, dass Visa für Indien und Sri Lanka aberkannt werden, und eine Einreisesperre – vorbehaltlich Änderungen – gilt. Nachfolgend änderte sich die Pandemielage in Europa dramatisch. Die Lage ist bekannt, Ausreiseverbote europäischer Nachbarländer ebenso. Ein Krisenstab bei u.a. bei FIT Reisen tagte, alle Mitarbeiter wurden auf Kurzarbeit eingeschworen und die Geschäftsleitung leistete herkulische Anstrengungen um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Kollegenveranstalter versprachen sofort und vollmundig Kompensationen, verwiesen aber gleichzeitig auf Betriebseinstelung, wenn die Bundesregierung nicht einspringt. 

Für Buchungen, insbesondere nach Indien & Sri Lanka, bedeutete dies folgendes, und ich bitte , die nachfolgenden Zeilen GENAU zu lesen.

1) Jeder einzelne Flug wurde von FIT bei Buchung ausgestellt und sofort voll abgerechnet, ohne eine Zahlung der Reisenden, und wurde/wird  somit vorgeleistet.
2) Keine einzige Flug-Passage wird momentan erstattet, im Falle einzelner Fluggesellschaften  erfolgt max. eine Anrechnung auf einen späteren Flug, sofern dies jetzt annonciert wird und ein Vorgang NICHT storniert wird.  Das ist zudem passagiergebunden.
3) Die meisten Hotels sind voll abgerechnet, können Ableistung zu einem späteren Zeitpunkt anbieten, aber nicht rückzahlen.
4) Passagiere  auf Sri Lanka und Indien wurden von Flugstreichungen überrascht, Edelweiss/Swiss strichen ersatzlos, LOT Polish ebenso,  Etihad & Emirates „ groundeten“ Ihre Flotten und stellten den Flugbetrieb momentan ein. Die Qatar Airways fliegt  noch, leistet jedoch keine Erstattungen für nicht erfolgte Umschreibungen.
5) Ohne zu fragen hat FIT gestrichene Passagiere ersatzbefördert. Neue Flugscheine ausstellen lassen, im Falle wiederum gestrichener Flüge nochmals neu ausstellen lassen, und so Tickets 3 oder viermal bezahlt. Nicht ein Passagier blieb bisher unbetreut zurück oder wurde aufgrund Verschulden Dritter zur Kasse gebeten.

Niemand fragte hier nach  Verpflichtungen, ob man diese Anstrengungen tragen muss, oder wartete auf Regierungshilfe.  Man hat sofort und schnell agiert und muss mit den Folgen leben. Die Rechtsprechung in den Benelux-Ländern, Italien, Spanien und Frankreich hat sich geändert, und Gutscheine statt Auszahlung müssen akzeptiert werden. Wir leben zwar in Europa, aber in dieser Hinsicht ist Deutschland auf einmal wieder deutsch.

Auch ich sitze auf einem nicht erstattbaren Flugschein und kann meine Familie auf Sri Lanka nicht besuchen. Auch ich bin Deutscher/Europäer und muss mit den Konsequenzen von Corona leben.Und ich sage ganz deutlich, dass wir alle für Klimawandel & Corona verantwortlich sind.  Nur: gemeinsam übernehmen wir keine Verantwortung. Unabhängig von der Rechtslage schüttet hier ein mittelständisches Reiseunternahmen Gelder für Reiseleistungen wieder aus, die er gar nicht mehr hat, weil Leistungsträger bezahlt wurden. Und diese Leistungen können „wir“ nicht in Anspruch nehmen, weil unsere Heimat verseucht ist.

Wenn ich dann jeden Tag erlebe, dass konsequent damit gedroht wird, eine Fa, die alles daransetzt, momentan notleidende Reisegäste zurückzuholen und notleidende Leistungsträger über Wasser zu halten, mit Prozessen zu überziehen und unmögliche Zahlungsfristen zu setzen, als ob hier mal eben ein paar Dutzend Passagier verschoeben werden, schäme ich mich. Ich bin seit 40 Jahren in der Touristik tätig, habe die Kuwait-Krise mitgemacht, SARS, den Tsunami und nun Corona. Und mir fehlt hier insbesondere für verbale Härte und amtsdeutsch JEDES Verständnis

Ich hoffe, Sie verzeihen mir diese offenen Zeilen. Ich bin Deutscher. Ich bin Europäer. Und ich bin Mensch. Und ich tue alles, was nötig ist, damit es privat und beruflich in meinem Bereich auch so bleibt. Vielleicht verstehen einige von Ihnen nach diesen Zeilen, dass sich niemand an Ihnen bereichern will und Sie alle einen Sicherungsschein für Ihre gebuchten Reisen im Falle einer Insolvenzl  in  der Hand halten, den man sich durch eine entsprechende Bonität verdienen muss. Man kriegt diese staatlich vorgeschriebene Besicherung nicht einfach so, sondern muss dem Versicherer nachweisen, dass hier Sicherheiten vorliegen.

Vielleicht verstehen Sie aber auch, dass man eine Unternehmung nicht unter Druck setzen sollte, die den harten Weg geht, obwohl sie den Leichteren gehen könnte. Ich habe privat und persönlich hohen Respekt vor dem, was die vorgenannte Firma - Management & Mitarbeiter - auf sich nehmen. Ich bin zwar Teil davon, urteile aber als Außenstehender, was diese Zeilen angeht. Im Falle von gewünschtem Feedback: info@ayservice.info. Man leitet mir die Nachrichten weiter. Ich würde mich freuen. 

Herzliche Grüße und uns allen hoffentlich in Bälde eine coronafreie Zeit.

About the Author

Related

Positiv und Kurz

Positiv und Kurz

Alle Häuser freuen sich über positive Kommentare, achten jedoch darauf, dass keine kommerziellen Por...

Read More >
Mattala / Hambantota - homeward bound

Mattala / Hambantota - homeward bound

Jahrelang wurde der Mattala International Airport mehr als nur ein klein wenig ignoriert, und - eige...

Read More >
A Family Affair

A Family Affair

Familie auf Sri Lanka ist etwas Heiliges. Familie ersetzt zum Teil Facebook, Instagram, Kabelfernseh...

Read More >
Sri Lanka in der Krise oder: die FAZ liegt nicht immer richtig

Sri Lanka in der Krise oder: die FAZ liegt nicht immer richtig

Ein ziemlich reißerisch gestalteter Beitrag der FAZ von heute macht die Runde. Demnach ist Sri lanka...

Read More >
Come Fly with Me - mit Cinnamon Air in den Osten Sri Lankas.

Come Fly with Me - mit Cinnamon Air in den Osten Sri Lankas.

Cinnamom Air, Sr Lankas private -Boutique-Fluggesellschaft, erschließt den Osten Sri Lankas auf eine...

Read More >
Eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Sri Lanka öffnet sich wieder.

Eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Sri Lanka öffnet sich wieder.

Das Tourisumusministerium hat eine erste Öffnung ohne nennenswerte Restriktionen ab MItte Juli 20 in...

Read More >

Post a Comment